Kontakt

Gemeinde Niedereschach
Villinger Straße 10
78078 Niedereschach
Telefon (0 77 28) 648-0
Fax (0 77 28) 648-51
Öffnungszeiten des Rathauses:
Montag: 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr und
13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag: 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr und
13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag: 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Gemeinde Aktuell

Das Gemeindeblatt "Gemeinde Aktuell" erscheint jeden Donnerstag.

Über die "Gemeinde Aktuell" informieren unserer Kirchen, Vereinen und Organisationen über ihre Aktivitäten und Veranstaltungen und ist als Amtsblatt das direkte Sprachrohr der Gemeindeverwaltung.
Mit Bezug der "Gemeinde Aktuell" sind Sie also immer auf dem Laufenden.

Abonnieren können Sie das "Gemeinde Aktuell" über Nussbaum Medien Rottweil GmbH & Co. KG. Nähere Informationen finden Sie hier>

Sie möchten eine Anzeige in unserem Amtsblatt schalten? Nähere Informationen finden Sie hier>

Amtliche Bekanntmachungen

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) für Niedereschach (12. Juli 2024)

Fördermöglichkeiten privater und gewerblicher Bauvorhaben für das Jahr 2025 Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) bietet das Land Baden-Württemberg auch weiterhin ein umfassendes Förderangebot für die strukturelle Entwicklung ländlich geprägter Dörfer und Gemeinden. Gefördert werden Projekte, die lebendige Ortskerne erhalten, zeitgemäßes Wohnen und Arbeiten ermöglichen, eine wohnortnahe Versorgung mit Waren und Dienstleistungen sichern sowie zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen. Ziel ist es, Impulse zur innerörtlichen Entwicklung und Aktivierung der Ortskerne zu setzen und dabei auch den Klimaschutz zu berücksichtigen. Daher wird die Nutzung vorhandener Bausubstanz besonders gefördert. Neubauprojekte sind ab diesem Programmjahr nur noch förderfähig, sofern die Tragwerkskonstruktion überwiegend aus einem CO<sub>2</sub>-speichernden Material (z.B. Holz) besteht. Projektträger und Zuwendungsempfangende können neben den Kommunen beispielsweise auch Vereine, Unternehmen und Privatpersonen sein.  Förderschwerpunkt „Wohnen“Im Förderschwerpunkt „Wohnen“ werden die Erhaltung und Stärkung der Ortskerne insbesondere durch Umnutzung vorhandener Bausubstanz, Maßnahmen zur Erreichung zeitgemäßer Wohnverhältnisse (umfassende Modernisierungen); innerörtliche Nachverdichtung (Neubauten in Baulücken); Verbesserung des Wohnumfeldes, Entflechtung unverträglicher Gemengelagen sowie die Neuordnung und Baureifmachung von Grundstücken gefördert. Bei eigengenutzten wohnraumbezogenen Projekten liegt der Regelfördersatz bei 30 %. Der Höchstbetrag pro Wohneinheit beträgt bei Modernisierungen, Umbauten und Aufstockungen 50.000 €, bei Umnutzungen bis zu 60.000 €. Neubauten in Baulücken können mit bis zu 30.000 € je eigengenutzter Wohneinheit gefördert werden.Auch in den an den Ortskern angrenzenden Baugebieten (bis zur Erschließung in den 70er-Jahren) ist die Förderung möglich.
Förderschwerpunkt „Arbeiten“Im gewerblichen Bereich bestehen Fördermöglichkeiten für kleine bis mittlere Unternehmen für die Verlagerung von Betrieben, für die Neuansiedlung sowie Betriebserweiterungen. Die zuwendungsfähigen Ausgaben können mit 10 % bis 20 %, bis zu einem Höchstbetrag von 300.000 € bezuschusst werden. Förderschwerpunkt „Grundversorgung“ Im Vordergrund steht die Sicherung der örtlichen Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen des täglichen bis wöchentlichen Bedarfs. Gefördert werden unter anderem Dorfgasthäuser, Dorfläden, Metzgereien, Bäckereien und Handwerksbetriebe. Zur Grundversorgung können auch Arztpraxen, Apotheken und andere Dienstleistungen gehören. Die Investitionen können mit 20 % bis 35 %, bis zu einem Höchstbetrag von 300.000 € bezuschusst werden. Ablauf der AntragstellungFörderanträge für private Projekte sind grundsätzlich über die Gemeinde mit den für das ELR vorgesehenen Antragsformularen zu stellen. Den Förderanträgen ist eine konkrete Planung sowie eine Kostenschätzung beizufügen (diese Unterlagen sind vom Bauherrn und dessen Planer/Architekt vorzubereiten). Aufgrund der umfangreichen Vorbereitung erfordert die Antragstellung eine ausreichende Vorlaufzeit.Die Förderanträge werden über die Gemeinde an das Landratsamt bis Ende September eingereicht. Das heißt, dass die notwendigen Unterlagen durch die Bauherren bis spätestens 16. August 2024 bei der Gemeinde vorgelegt werden müssen.Mit einer Förderentscheidung des Landes kann im Februar/März 2025 gerechnet werden. Bis dahin können alle weiteren planerischen Maßnahmen vorbereitet, aber noch keine Baumaßnahmen begonnen werden. Wenn Sie Maßnahmen im nächsten Jahr oder in den folgenden Jahren in den o. g. Bereichen realisieren möchten und am Förderprogramm interessiert sind, bitten wir um Kontaktaufnahme (Anmeldung einer Fördermaßnahme) im Rathaus Niedereschach bei Herrn Markus Schunk, Tel. 07728 / 648-25, E-Mail: markus.schunk@niedereschach.de. Weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten im ELR können auf den Internetseiten der Regierungspräsidien unter folgendem Link abgerufen werden. https://rp.baden-wuerttemberg.de/themen/land/elr/seiten/elr-antragstellung    Wir freuen uns über Ihr Interesse und unterstützen Sie tatkräftig bei Ihren Investitionen. Ihr Martin RaggBürgermeister

Sitzung des Ortschaftsrates Kappel (12. Juli 2024)

Am Donnerstag, den 18.07.2024 findet um 19:00 Uhr im kath. Pfarrsaal in Kappel die nächste öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Kappel statt.
 
Tagesordnung:
 
Öffentlich:
 
1. Verpflichtung der neu gewählten Ortschaftsräte
 
 
2. Bericht der Verwaltung über die Durchführung der in der letzten Ortschaftsratssitzung gefassten Beschlüsse
 
 
3. Frageviertelstunde
 
 
4. Wahl des/der Ortsvorstehers/Ortsvorsteherin für den Ortsteil Kappel
 
 
5. Wahl des/der stellvertretenden Ortsvorstehers/Ortsvorsteherin für den Ortsteil Kappel
 
 
6. Haushaltsplanung 2025
 
 
7. Wünsche und Anträge
 
 
8. Verschiedenes und Bekanntgaben
 
 
 
 
Die Bürgerschaft ist zur Teilnahme an der Sitzung sehr herzlich eingeladen.

Sitzung des Ortschaftsrates Fischbach (12. Juli 2024)

Am Mittwoch, den 17.07.2024 findet um 19:00 Uhr im Pfarrhaus in Fischbach die nächste öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Fischbach statt.
 
Tagesordnung:
 
Öffentlich:
 
1. Verpflichtung der neu gewählten Ortschaftsräte
 
 
2. Bericht der Verwaltung über die Durchführung der in der letzten Ortschaftsratssitzung gefassten Beschlüsse
 
 
3. Frageviertelstunde
 
 
4. Wahl des/der Ortsvorstehers/Ortsvorsteherin für den Ortsteil Fischbach
 
 
5. Wahl des/der stellvertretenden Ortsvorstehers/Ortsvorsteherin für den Ortsteil Fischbach
 
 
6. Haushaltsplanung 2025
 
 
7. Wünsche und Anträge
 
 
8. Verschiedenes und Bekanntgaben
 
 
 
 
Die Bürgerschaft ist zur Teilnahme an der Sitzung sehr herzlich eingeladen.

Sitzung des Ortschaftsrates Schabenhausen (12. Juli 2024)

Am Dienstag, den 16.07.2024 findet um 19:00 Uhr im Haus der Vereine in Schabenhausen die nächste öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Schabenhausen statt.
 
Tagesordnung:
 
Öffentlich:
 
1. Verpflichtung der neu gewählten Ortschaftsräte
 
 
2. Bericht der Verwaltung über die Durchführung der in der letzten Ortschaftsratssitzung gefassten Beschlüsse
 
 
3. Frageviertelstunde
 
 
4. Wahl des/der Ortsvorstehers/Ortsvorsteherin für den Ortsteil Schabenhausen
 
 
5. Wahl des/der stellvertretenden Ortsvorstehers/Ortsvorsteherin für den Ortsteil Schabenhausen
 
 
6. Haushaltsplanung 2025
 
 
7. Wünsche und Anträge
 
 
8. Verschiedenes und Bekanntgaben
 
 
 
 
Die Bürgerschaft ist zur Teilnahme an der Sitzung sehr herzlich eingeladen.

Motorrad fahren und Gutes tun: Mit offenem Visier für Depressionshilfe (12. Juli 2024)

Die Initiative Fellows Ride organisiert jährlich mehrere Motorraddemonstrationen, um auf das Thema Depression aufmerksam zu machen. In diesem Jahr startet eine von insgesamt 26 Ausfahrten in Niedereschach. Am Samstag, 13.07.2024 werden viele Motorräder im Rahmen einer Demonstration, von der Polizei begleitet, durch unsere Gemeinde fahren.
Beginnend um 9 Uhr treffen die Teilnehmer bei der Firma Touratech in Niedereschach ein. Um 10.30 Uhr beginnt die Auftaktkundgebung, gefolgt von der Abfahrt der 1. Etappe gegen 11 Uhr. Die Route führt die Teilnehmer bis zum Hotel Munde Biereck in Hofstetten und wieder zurück nach Niedereschach, wo sie gegen 15.30 Uhr zu einer Abschlusskundgebung erwartet werden.
Hierzu sind alle herzlich eingeladen an der Veranstaltung teilzunehmen. Weitere Details und Informationen zu der Initiative erhalten Sie auf der Homepage unter www.fellowsride.com.