Inkrafttreten des Bebauungsplanes "Zwischen den Wegen" - 4. Änderung

Der Gemeinderat der Gemeinde Niedereschach hat am 08.02.2021 in öffentlicher Sitzung den Bebauungsplan „Zwischen den Wegen“ - 4. Änderung“ nach § 10 Abs. 1 BauGB als Satzung beschlossen.

Der Gemeinderat der Gemeinde Niedereschach hat am 08.02.2021 in öffentlicher Sitzung den Bebauungsplan „Zwischen den Wegen“ - 4. Änderung“ nach § 10 Abs. 1 BauGB als Satzung beschlossen. 
Maßgebend ist der Lageplan des Bebauungsplanes in der Fassung vom 08.02.2021.

Der Bebauungsplan „Zwischen den Wegen“ - 4. Änderung“ tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft (vgl. § 10 Abs. 3 BauGB). 
Der Bebauungsplan kann einschließlich seiner Begründung beim Bürgermeisteramt, Hauptamt, 78078 Niedereschach, Villinger Str. 10, während der üblichen Sprechstunden eingesehen werden. Jedermann kann den Bebauungsplan einsehen und über seinen Inhalt Auskunft verlangen.Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche, deren Leistungen schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist und des § 44 Abs. 4 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 2 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel in der Abwägung sind gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 1 und 2 BauGB unbeachtlich, wenn die Verletzung der o. g. Verfahrens- und Formschriften nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Bei der Geltendmachung ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen. 
Niedereschach, den 25.02.2021
Martin Ragg, Bürgermeister