Jahreszahlerwerbung Grundsteuer

Grundsteuer

Jahreszahlerwerbung Grundsteuer Die Grundsteuer wird in der Regel zu je einem Viertel Ihres Jahresbetrages am
15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November fällig. Auf Antrag kann sie der Steuerpflichtige auch am 1. Juli in einem Jahresbetrag entrichten.
 Wir weisen heute auf diesen vereinfachten Zahlungsmodus hin. Sie erleichtern sich damit die Terminüberwachung. Nicht zuletzt unterstützen Sie auch unsere Bemühungen, die Verwaltung zu rationalisieren und Steuergelder zu sparen. Wenn Sie künftig die Grundsteuer in einem Jahresbetrag entrichten wollen, so können Sie dies bis spätestens 20. November 2020 beantragen.Das Formular finden Sie auf unserer Internetseite www.niedereschach.de unter Rathaus – Verwaltung - Bürgerdienste – Steuern/Gebühren – Grundsteuer – e-Formular – Antrag auf jährliche Zahlung der Grundsteuer oder natürlich direkt im Rathaus bei Herrn Patrick Poros Zimmer 3.09. Ihre Grundsteuer wird dann ab dem Jahr 2021 jeweils am 1. Juli fällig.  Anträge, die nach dem 20. November 2020 bei uns eingehen, können erst für das Jahr 2022 berücksichtigt werden. Liegt uns bereits eine Einzugsermächtigung vor, wird Ihre Grundsteuer zukünftig jährlich zum 1. Juli abgebucht, ansonsten ist der Jahresbetrag rechtzeitig zum 1. Juli an die Gemeindekasse zu überweisen. Möchten Sie die Grundsteuer wie bisher in vier Raten bezahlen, empfehlen wir Ihnen, uns eine Abbuchungsermächtigung zu erteilen, weil erfahrungsgemäß die vierteljährlichen Raten leicht vergessen werden. Auch in Zukunft werden wir aus Kostengründen auf den Ausdruck von Steuerbescheiden verzichten, wenn gegenüber den Vorjahren keine Änderungen eingetreten sind. Steuerbetrag und Buchungszeichen entnehmen Sie bitte dem Steuerbescheid, der Ihnen zuletzt zugesandt wurde. Bürgermeisteramt- Gemeindekasse -