KINDERGARTEN KAPPEL

 

 

 

 

 

Träger:

Kindergartenverein Kappel e.V.

 

Adresse:

Schulstraße 8
Niedereschach-Kappel
Tel. 07728 7255
Fax 07728 6444902
Mail: kappel-lino@web.de

 

Standort:

Unsere Einrichtung liegt mitten im Dorf.
Kindergarten und Grundschule bedinden sich unter einem Dach.

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 7.00 - 14.00 Uhr
Di.         7.00 - 16.00 Uhr
Wir bieten jeden Tag eine warme Mahlzeit an.

 

Größe der Einrichtung:

47 Plätze, auf zwei Gruppen verteilt.

 

Altersstruktur:

von 2 -  12 Jahren

 

Prädikate:

Haus der kleinen Forscher
Technikfreundlicher Kindergarten

 

 Besonderheiten:

Bildungspartnerschaften mit einer ansässigen und einer auswärtigen Firma. Diese ermöglichen den Kindern Fürhungen durch Betriebe und eigene Gestaltungsmöglichkeiten.


Spielende Kinder im Kindergarten Kappel Spielende Kinder im Kindergarten Kappel

Pädagoisches Konzept unserer Einrichtung:

Die Kinder sollen sich bei uns wohl fühlen. Sie sollen die Möglichkeit haben, viele verschiedene Erfahrungen zu sammeln, sowohl mit anderen Kindern, wie auch mit Erwachsenen.

 

Bei allem was sie tun, sollen sie sich sicher und geborgen fühlen. Sie sollen Spaß am Lernen haben und Freude am Spiel erleben. Wir Erzieher unterstützen und begleiten die Kinder auf diesem Weg. Wir orientieren uns an ihren Bedürfnisen, ihren Interessen und versuchen ihre kindliche Neugier zu erhalten. Uns sind Sozialkompetenz und Werteorientierung sehr wichtig.

Wir arbeiten auf den Grundlagen des Orientierungsplans, der vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg herausgegeben wurde.

Im Hinblick auf eine erfolgreiche Schullaufbahn ist es uns wichtig, die Lernmotivation und Lernfreude der Kinder zu erhalten.

Uns ist es ein besonderes Anliegen, den Forscherdrang der Kinder zu erhalten und zu fördern.

Wir regen sie zum aktiven Tun und zum Beobachten einfacher chemischer und physikalischer Vorgänge an. Wir ermutigen sie, sich mit den Erscheinungen in der Natur und ihrer Umwelt auseinanderzusetzen.

Durch Raumgestaltung, Materialangebot und durch ein aufgeschlossenes und unterstützendes Erzieherinnenverhalten versuchen wir, die Kommunikation der Kinder untereinander und mit uns anzuregen und ihre sprachlichen Kompetenzen zu erweitern.

Die Eltern sehen wir als Bildungspartner an.
Ein ständiger Austausch mit ihnen ist uns sehr wichtig.