Wohngeld

Um bei einem geringen Einkommen die Belastung durch anfallende Miete zu senken und ein angemessenes, familiengerechtes Wohnen zu sichern, gewährt der Staat in bestimmten Fällen sogenanntes Wohngeld.

Wohngeld kann einerseits als Mietzuschuss für Mieter bzw. Untermieter eines Zimmers oder einer Wohnung, andererseits als Lastenzuschuss für Eigentümer, die ihre Eigentumswohnung oder ihr eigenes Haus selbst bewohnen, bewilligt werden.
Die Entscheidung, ob und in welcher Höhe Sie Wohngeld erhalten, erfolgt anhand einer Wohngeldtabelle und ist abhängig von:

- der Zahl aller zu Ihrem Haushalt gehörenden Familienmitglieder,
- der Höhe Ihres monatlichen Familieneinkommens,
- der Höhe Ihrer zuschussfähigen Miete oder Belastung.

Sofern Sie Empfänger von Leistungen der Sozialhilfe oder der Kriegsopferfürsorge sind, erhalten Sie das "pauschalierte Wohngeld" ohne besondere Beantragung von der Sozialhilfe- bzw. Kriegsopferfürsorgestelle.

Die Zahlung von Wohngeld erfolgt grundsätzlich erst ab Beginn des Monats, in dem Ihr Antrag eingegangen ist.

 

Ihr Kontakt:

Bürgermeisteramt Niedereschach
Tel.: 0 77 28 / 648 32
Fax: 0 77 28 / 648 51

Herr Albert Bantle
Villinger Straße 10
78078 Niedereschach
E-Mail:  albert.bantle@niedereschach.de

 

Tel.: 0 77 28 / 648 35
Fax: 0 77 28 / 648 51

Frau Jeanette Christmann
Villinger Straße 10
78078 Niedereschach
E-Mail:  jeanette.christmann@niedereschach.de