Wassergebühren / Abwassergebühren

Wasser- und Abwassergebühren sind Entgelte für die Benutzung folgender öffenltichen Einrichtungen:

  1. Trinkwasserversorgung (z. B. Leitungen,Hochbehälter, Quellen, Verwaltung)
  2. Abwasserentsorgung (z. B. Kanäle,Kläranlagen, Regenklärbecken,Verwaltung)
  Rechtsgrundlagen


Neben Bundes- und Landesrecht wie der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) und das Kommunalabgabengesetzes (KAG)sind folgende örtlichen (d. h. von der Gemeinde Niedereschacherlassene) Satzungen maßgebend:

  1. Für die Wasserversorgung: Satzung über den Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung und dieVersorgung der Grundstücke mit Wasser(Wasserversorgungssatzung - WVS)
  2. Für die Abwasserbeseitigung: Satzung über die öffentliche Abwasserbeseitigung
    (Abwassersatzung - AbwS)
  Gebühren


Bitte beachten Sie, dass für die Wassergebühr ein Mehrwertsteuersatz von 7 % gilt.
Bei der Abwassergebühr wird keine Mehrwertsteuer berechnet.

Die Gebühr richtet sich i. d. R. nach derjährlich verbrauchten Wassermenge in m³. Aufgrund desgesetzlich festgelegten Wahrscheinlichkeitsmaßstabes gilt dies regelmäßig auch für die Abwassergebühr.

Die Ablesung der Wasserverbräuche erfolgt (außer bei Eigentumswechsel) in der Regel Mitte Dezember bis Mitte Januar. Der Ablesezeitraum wird im amtlichen Mitteilungsblatt bekanntgegeben.

 Fälligkeiten


Die Gebühren werden mit 2 Vorauszahlungen und 1 Endabrechnung angefordert.

 1. Abschlag:

Ende April

 2. Abschlag:

Ende August

 Endabrechnung:

Ende Januar

Die künftigen Abschlagsraten sind immer auf der Endabrechnung ausgewiesen. Sofern Sie nicht am Lastschrifteneinzugsverfahren teilnehmen, erhalten Sie jedoch zusätzlich einen Vorauszahlungsbescheid.

 Gebührenschuldner


Schuldner der Wasser- und Abwassergebühr ist nach den entsprechenden Vorschriften der Gemeinde regelmäßig der Grundstückseigentümer.

Bitte beachten Sie:

  • Sollten Sie keine Eigentümer, sondern Mieter sein, reicht der Eigentümer die Gebühr per Nebenkostenabrechnung an Sie weiter. Der Eigentümer ist verpflichtet, bei unterjährigem Mieterwechsel seine Unterzähler entsprechend abzulesen. Bezieht sich der Mieterwechsel auf einen Hauptzähler, kann der Zählerstand dem Rechnungsamt mitgeteilt werden. Der Mieterwechsel ist dann auf der Endabrechnung ersichtlich (siehe Formular Zählerstandsmeldung Wasseruhr). Eine Abrechnung zwischen Gemeinde und Mietern erfolgt nicht.
  • Prüfen Sie regelmäßig ihren Wasserverbrauch. Nach der Wasserversorgungssatzung ist der Anschlussnehmer verpflichtet, die Wasserversorungsanlage ab Grundstücksgrenze in technisch einwandfreiem Zustand zu halten. Defekte Leitungen oder defekte sanitäre Anlagen können zu enorm überhöhtem Verbrauch führen, welcher vom Gebührenschuldner zu begleichen wäre.
 Eigentumswechsel


Bei einem Eigentumswechsel eines an die öffentliche Wasserversorgung/Wasserentsorgung angeschlossenen Grundstück z. B. duch Verkauf, Schenkung, Erbe oder Versteigerung, ist dieser der Gemeinde anzuzeigen.

Als bisheriger Eigentümer sind Sie verpflichtet, IhrenWasser- bzw. Abwasseranschluss abzumelden. Ist der bisherige Eigentümer verstorben, übernehmen die Erben diese Pflicht.
Wichtig ist hierbei auch die Ablesung des Wasserzählers zum Zeitpunkt des Eigentums- bzw. Nutzungsübergangs. Der Zähler kann vom bisherigen und neuen Eigentümer gemeinsam abgelesen werden, oder auf Wunsch durch unseren Wassermeister.

Zu dieser Abmeldung können Sie das von der Gemeinde vorbereitete Formular
"Ummeldung eines Wasseranschlusses" benutzen.

Wassergebühren / Wasserversorgungsbeiträge

 ab 01.01.2017

 

 

 

 Verbrauchsgebühr

 

2,00 € / m³ Frischwasser + 7 % Mwst

 

 Wasserversorgungsbeitrag

 

2,80 € / m² Nutzungsfläche
+ 7 % Mwst

 

Grundgebühr gestaffelt nach Zählergröße

 ab 2018

Überlastdurchfluss (Q4) R80 R80 R80
waagrecht senkrecht Fallrohr
Dauerdurchfluss (Q3) 4 4 4
Euro/Monat 1,95 2,05 2,20
Überlastdurchfluss (Q4) R80 R80 R80 R80 R80
Dauerdurchfluss (Q3) 10 16 25 40 63
Euro/Monat 2,15 3,20 11,60 7,55 20,75

 

 

 

 

 

2018

 

 

Schmutzwassergebühr

 

1,56 € / m³

Niederschlagswassergebühr

0,41 € / m² versiegelte Fläche

Klärbeitrag

 

1,40 € / m² Nutzungsfläche

Kanalbeitrag

 

3,60 € / m² Nutzungsfläche

 

 

 

 ab 01.01.2019

 

 

 Schmutzwassergebühr

 

 1,60 € / m³

 Niederschlagswassergebühr

 

 0,41 € / m² versiegelte Fläche

 Klärbeitrag

 

 1,40 € / m² Nutzungsfläche

 Kanalbeitrag

 

 3,60 € / m² Nutzungsfläche


Ummeldung eines Wasseranschlusses

Erteilung Abbuchungsermächtigung

Online-Formulare

Zählerstandsmeldung Wasseruhr


 

Ihr Kontakt:

Bürgermeisteramt Niedereschach
Tel.: 0 77 28 / 648 26
Fax: 0 77 28 / 648 51
 
Herr Patrick Poros
Villinger Straße 10
78078 Niedereschach


E-Mail:  patrick.poros@niedereschach.de