Information an alle Gewässeranlieger in der Gesamtgemeinde

Keine Bebauung an Gewässern

Bauliche Anlagen wie Hütten, Zäune, Uferverbauungen sowie Gewässerübergänge (Stege oder Brücken) an oder in Gewässern sind nicht zulässig.
Diese können bei Hochwasser ein gravierendes Abflusshindernis darstellen und vorhandene Gewässerdurchlässe teilweise oder gar vollständig verstopfen. Das Gewässer tritt dann an dieser Stelle über die Ufer und richtet möglicherweise Schäden an Gebäuden oder sonstigen baulichen Anlagen oder baulichen Einrichtungen an.
Bitte entferne Sie alle selbst gebauten Stege und Brücken und sonstige bauliche Anlagen, die keine rechtliche Zulassung haben, unverzüglich.
Wir werden den Gewässeranliegern in den betroffenen Bereichen, in denen wir die aufgezeigten Missstände festgestellt haben, in Kürze zusätzlich noch ein Informationsblatt zukommen lassen.
Alle anderen Gewässeranlieger sind natürlich analog dazu aufgerufen, den eigenen
Gewässer-Randstreifen diesbezüglich zu überprüfen, und ebenfalls (eigeninitiativ) Abhilfe zu schaffen.
Bitte sorgen Sie dafür, dass derart errichtete Anlagen, schnellstmöglich wieder zurück gebaut werden.
Gemeindeverwaltung Niedereschach